Graffiti-Sprühaktion am "Tag der Deutschen Einheit 2017" auf dem "Platz der Einheit"/ Ohmplatz Erlangen mit Schülern des MTG Erlangen, Schülern des Angergymnasiums Jena Q12 und jugendlichen Flüchtlingen.

Die Städte Jena und Erlangen sind bereits seit 30 Jahren Partnerstädte. Zwei Jahre später nach der Wende wurden auch das Angergymnasium in Jena und das Marie-Therese-Gymnasium Erlangen zu Partnerschulen. Ein reger Austausch begann. Etliche gemeinsame Kunstaktionen wurden durchgeführt, so auch auf dem Platz der Einheit/Ohmplatz das Auslegen einer Gleisschotter- und Schieferspirale.

Das 30-jährige Bestehen dieser Partnerschaft wurde nun zum Anlass für eine Graffitiaktion genommen. Schüler beider Gymnasien sprühten zusammen mit jugendlichen Flüchtlingen das Wort GRENZENLOS auf einen Bauzaun. Die drei Gruppen kannten sich bisher quasi nicht und nur wenige hatten bereits Erfahrung im Umgang mit dieser Technik. Ein guter Entwurf sowie ein gegebenes Farbkonzept waren die Voraussetzung für ein harmonisches Zusammenarbeiten und ein einheitliches Ergebnis. Die Bedeutung des Wortes GRENZENLOS wird durch das Einbeziehen von Flüchtlingen aktualisiert.

Petra von Stromberg

 

Ku 2017 Graffiti 1

Ku 2017 Graffiti 2

Ku 2017 Graffiti 3

Ku 2017 Graffiti 4

Ku 2017 Graffiti 5

Ku 2017 Graffiti 6

Lehrkräfte Kunst am MTG

Gehringer, Corinna
Gehringer, Corinna
Kunst
Kürzel:Geh
Schuster, Sabine
Schuster, Sabine
Kunst
Kürzel:Sch
Stromberg, Petra von
Stromberg, Petra von
Kunst
Kürzel:Str