slider_image_01.jpg
HERZLICH WILLKOMMEN
Bild ist nicht verfügbar
slider_image_04.jpg
LEBENSRAUM SCHULE
Bild ist nicht verfügbar
slider_image_05.jpg
slider_image_02.jpg
20181004_145959.jpeg
previous arrow
next arrow

Städtisches Marie-Therese-Gymnasium Erlangen

Menschlich Modern - Traditionell - Global

2023 Trauer Gerhard Morgenroth

Fassungslos nehmen wir Abschied von2023 Trauer MTG grey

 

Herrn Dr. Gerhard Morgenroth,

 

seit 2008 Lehrkraft für Mathematik/Physik am städtischen Marie-Therese-Gymnasium. 

Wir vermissen seinen hohen pädagogischen Ethos, seine außergewöhnliche fachliche Kompetenz sowie sein den Menschen an unserer Schule zugewandtes Wesen.

Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit mit ihm.

In großer Anteilnahme

Schulleitung und Kollegium, Elternbeirat, Schülerinnen und Schüler

 

Bar - Die Elite des politischen Kabaretts gibt sich ein Stelldichein am MTG. Nach Christian Springers „best of“ und Arnulf Rating „Zirkus Berlin“ folgt HG. Butzko mit seinem aktuellen Programm am Do., 19.1. 2023, 19.00 Uhr.

Wer kennt nicht den Spruch: „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geliehen“? Aber mal ehrlich, damit war doch nicht gemeint, dass die Blagen das ernst nehmen, die Leihgabe zurückfordern, und bloß, weil wir über unsere Verhältnisse gelebt haben, keinen Kredit mehr gewähren. Da stellt sich doch die Frage: Wie konnte es nur so weit kommen?

Und weil HG. Butzko vor 25 Jahren anfing, Kabarett zu machen, wagt er jetzt einen Blick in die Mahnbescheide des letzten Vierteljahrhunderts und da zeigt sich: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den Blinden und Blendern, den Gewählten und Wählern, den Metzgern und Kälbern.

Und deswegen beleuchtet der Gelsenkirchener Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts noch mal alle Lügen, Vertuschungen und falschen Versprechungen der letzten 25 Jahre aus Politik, Wirtschaft und Medien. Also nicht alle. Dann würde das Programm vier Tage dauern.

Aber wenn man verstehen will, warum wir heute da stehen, wo wir stehen, müssen die Verbindlichkeiten der Vergangenheit vollstreckt werden, damit das Unverbindliche in Zukunft auf der Strecke bleibt.

Ab jetzt wird zur Kasse gebeten. Spätestens beim Eintritt ins neue Kabarett mit HG. Butzko …. ach ja.

Karten zum Preis von 22.- EURO wie immer bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!