Icon MintFis/Sar - Fast 300 wissbegierige Gäste fanden sich zur Auftaktveranstaltung des neuen Formats MINT-Forum in der stimmungsvoll illuminierten Sporthalle des MTG ein.

Nach Grußworten der Schulleiterin Reane Strübing begeisterte der eingeladene Referent Prof. Dr. Peter Wasserscheid (Head of Institute for Chemical Reaction Engineering, FAU Erlangen-Nürnberg sowie Director of Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg for Renewable Energy) mit seinem Vortrag „Wasserstoff-Technologien für die klimaneutrale Industriegesellschaft der Zukunft“ die bunte Mischung aus Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und vielen Ehemaligen.

Eindrucksvoll veranschaulichte er, dass unsere Gesellschaft neben einer klimaneutralen Energiegewinnung dringend innovative Ansätze für eine effiziente Energieverteilung benötigt. Mit der von ihm mitentwickelten LOHC-Technologie stellte er einen zukunftsträchtigen Lösungsansatz vor:

LOHC („Liquid Organic Hydrogen Carrier“) sind organische Verbindungen, die Wasserstoff durch chemische Reaktion aufnehmen und wieder abgeben können. Wird Wasserstoff in LOHC gespeichert, ist die Explosionsgefahr gebannt und das Trägermedium kann problemlos auf den herkömmlichen Transportwegen befördert werden.

Im Anschluss an eine lebhafte Diskussion, in der sich Herr Prof. Wasserscheid ausführlich den zahlreichen Fragen des Publikums stellte, konnte man eines von nur etwa 400 wasserstoffbetriebenen Autos in Deutschland bestaunen und sich von Schülerinnen und Schülern aktuelle Projekte aus den verschiedenen MINT-Fächern erklären lassen.

Die Veranstalter Axel Fischer, Yvonne Latteyer und Martin Sauer waren mit diesem Auftakt rundum zufrieden und planen bereits die zweite Auflage des MINT-Forums im Frühjahr 2020.