MINT 2018 EC VerleihungFeierliche Aufnahme: Das Marie-Therese-Gymnasium Erlangen wird offiziell in nationales Excellence-Schulnetzwerk für MINT-Spitzenförderung aufgenommen

Logo MINT EC SCHULE Logo MitgliedErlangen/Hamburg, 05.11.2018. Am 02. November wurde das städtische Marie-Therese-Gymnasium auf der MINT-EC-Schulleitertagung 2018 in Hamburg offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Schulleiterin Reane Strübing und  MINT-Koordinator Axel Fischer nahmen dort die Aufnahmeurkunde von Dr. Mark Hamprecht, Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, Grundsatzreferent Gymnasium, und Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC, entgegen.

Bereits im Juli kam aus Berlin die freudige Nachricht über die Aufnahme in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC. Eine Fachjury hatte die 36 Bewerbungen im MINT-EC-Auswahlverfahren 2018 begutachtet und 24 Schulen ein hervorragendes MINT-Profil attestiert.

Interessierte Schulen können sich einmal jährlich bewerben und am MINT-EC-Auswahlverfahren teilnehmen. Die Schulen müssen qualitative und quantitative Kriterien erfüllen und ein anspruchsvolles und umfassendes MINT-Profil nachweisen. Abgefragt werden Kriterien wie Leistungskurse, bzw. Bundesland äquivalente Angebote in allen MINT-Fächern, Angebote zum fächerübergreifenden-forschendem Lernen, Kooperationen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft oder regelmäßige Wettbewerbsteilnahmen.     Foto: ©MINT-EC

Übungen in halber Klassenstärke

Schüleraktivität liegt uns am Herzen!

Um ein optimales Experimentieren zu ermöglichen, teilen wir in NuT5 und den 8.-10. Jahrgangstufen die Klassen in den Profilstunden auf. Maximal 15 Schüler können so pro Gruppe optimal und sicher betreut werden. In Kleingruppen von maximal drei Schülern forschen die Schüler so selbsttätig in Physik und Chemie.

ScienceLAB - Das Schülerlabor

Über 60 Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe entdecken im „ScienceLAB“ spielerisch die Geheimnisse der Naturwissenschaften!

Ob Lichtbrechung, Brückenbau, Kartoffelbatterie, mathematische Rätsel, Aufbau der Materie, Brückenbau zu Zeiten Leonardo da Vincis, Kriminalistik, Scratch-Programmierung, oder die Einführung in die Robotik: In zahlreichen Experimenten erleben die naturwissenschaftlich begeisterten Jugendlichen phänomenologisch die faszinierende Verbindung von Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik.