Kunterbuntes Treiben beim langersehnten Weihnachtsbasar

Mül - Nach einer jährlichen Pause konnte endlich wieder der langersehnte Weihnachtsbasar in einer schön geschmückten Mensa stattfinden. Die Schüler*innen des MTG gaben sich alle Mühe, den vielen Besucher*innen einen wundervollen Abend zu bereiten. Die Unterstufe verkaufte mit großer Begeisterung selbstgebackene Plätzchen und Punsch und an den Ständen der Mittelstufe konnte man sich über weihnachtliche Basteleien, aufwändig hergestellte Schokofrüchte und Lose freuen. Die Oberstufe versorgte die hungrige Meute mit leckeren Bratwürsten, wovon es auch eine vegane Alternative gab.
 

Auch das Unterhaltungsprogramm bot Abwechslung: Während die 6c einen selbsterstellten Tanz in der Mensa aufführte, konnten sich schachbegeisterte Schüler*innen in einem von Herrn Matschke organisiertem Schachturnier messen. Zu späterer Stunde begeisterte eine beeindruckende Feuershow der Q12 die Zuschauer*innen auf dem Pausenhof.

Der Erlös des Weihnachtsbasars geht in diesem Jahr an das Projekt Jacaranda Family e.V, ein gemeinnütziger Verein, der Straßenkindern in Kenia ein Zuhause gibt. 

Nun wünscht die SMV einen guten Start ins neue Jahr!

SMV: Spende an Ukraine-Hilfe der Stadt Erlangen

Mül - Im Rahmen des Sommerfestes zum Ende des letzten Schuljahres wurde ein Spendenaufruf zur Unterstützung der Ukraine-Hilfe der Stadt Erlangen durch die SMV getätigt, welchem einige großzügige Spender*innen nachgegangen sind.

Sehr dankbar ist die MTG-Familie über einen Spendenbetrag von 1700 Euro, welcher am Montag (14.11.22) symbolisch durch den Schülersprecher Michael Zaburdaev, der Verbindungslehrerin Laura Müller und Schulleiter Armin Kolb an unseren Oberbürgermeister Dr. Florian Janik übergeben wurde. Der Betrag wird laut OB vor allem der Erlanger Tafel zugute kommen, welche für einige geflüchtete Menschen aus der Ukraine eine wichtige Anlaufstelle ist.

Im Laufe des Schuljahres sollen zudem gesammelte Sachspenden an die Erlanger Tafel übergeben werden.

Postkarten für den Frieden

Wei - Nachdem infolge des schrecklichen russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine schon in den ersten Kriegstagen Tausende aus den umkämpften Gebieten geflohen und nach Deutschland gekommen waren, entschloss sich – initiiert durch unseren Schülersprecher Michael Zaburdaev – der Arbeitskreis Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage dazu, gemeinsam mit der SMV Spenden für die Erlanger Flüchtlingsinitiative zu sammeln.

Weiterlesen ...

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Wei - Stellen Sie sich Folgendes vor: Wir schreiben das 21. Jahrhundert. Der Mensch baut autonome, mit Elektroantrieb versehene Fahrzeuge, er fliegt zum Mond, hält Fußballweltmeisterschaften und Olympische Winterspiele in Wüstenstaaten ab und trotzt tollkühn – wie einst Heinrich Faust – dem Wasser Land ab. Kurzum: Die Menschheit schickt sich an, das Universum zu erobern – und sie führt gleichzeitig einen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ein. 

Paradox. Schrecklich. Beschämend. Und nicht zuletzt tragisch ist es, weil sich die große Mehrheit bei der Erwähnung dieses Tages bestenfalls darauf beschränkt, diesen goutierend zur Kenntnis zu nehmen, während andere die Information schlichtweg als irrelevant abtun werden.

Weiterlesen ...

SMV: Hohe Spende für ukrainische Kriegsflüchtlinge

Dem - Vor den Osterferien haben die SMV und der Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mehr als 600 individuell gestaltete Postkarten verkauft; 850.- Euro Spendengelder sind so zugunsten der in Erlangen untergekommenen ukrainischen Kriegsflüchtlinge zusammengekommen.

Zum Abschluss der Aktion übergab Schülersprecher Michael Zaburdaev symbolisch einen Scheck an unseren Oberbürgermeister Dr. Florian Janik.

Weiterlesen ...

Online-Vortrag verschoben

Wei - Der im Rahmen der Erlanger Internationalen Wochen gegen Rassismus angekündigte Online-Vortrag "Zersetzung der Demokratie - Warum wir auf Rassismus antworten müssen!" unseres SOR-Paten (Schule ohne Rassismus) Herrn Prof. Dr. Heiner Bielefeldts am Donnerstag, 17.03.2022, muss aus persönlichen Gründen leider abgesagt werden.
 
Wir werden diese Veranstaltung aber nachholen - und zwar in Präsenz im Frühsommer (Termin wird zeitig bekanntgegeben)! Darauf freuen wir uns schon jetzt.