Am 30. Juni und am 1. Juli spielte die Theaterbühne der Mittelstufe das Stück „Gewitterneigung“. In diesem durchaus schwierigen Stück geht es um das Thema Amoklauf an Schulen. Gezeigt wird der Vormittag des Tages, an dem der 17-jährige Schüler Marc aus einer Pistole mehrere Schüsse abgeben wird. In verschiedenen Rückblenden, welche die familiäre und die schulische Situation des Schülers beleuchten, wird die ganz persönliche Situation Marcs deutlich. Im Kontrast zu diesen belastenden Faktoren steht zunächst noch die erste große Liebe des Schülers, Giulia. Sie lässt ihn seinen Alltag verkraften und gibt ihm Lebensmut. Doch als auch sie sich von ihm abwendet, reift in Marc ein fürchterlicher Plan.

Das Stück wurde von der sehr engagiert auftretenden Gruppe mit viel Liebe zum Detail erarbeitet und umgesetzt, auch die schauspielerische Leistung der Akteure auf der Bühne konnte wirklich überzeugen. Besonders beeindruckend agierten hierbei die beiden Hauptakteure. Doch auch die weiteren Rollen wurden durch die Schüler wirklich gut mit Leben gefüllt und auf der Bühne zum Leben erweckt.

 

Theater Nachberichte

  • All
  • Theaternachbericht
  • Veranstaltung
  • Ästhetische Bildung
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all