Veranstaltungen am MTG

  • 1
  • 2
  • 3

Red - „Was ist dieses Projektseminar, das man in der Oberstufe belegt?“ „Welche Möglichkeiten von Projekten gibt es?“ „Wie entstehen diese Projekte und auf welche Probleme stößt man in der Vorbereitung?“

Diese Fragen hatten wir 12.-Klässler uns gestellt, als wir in der 10. Klasse ein P-Seminar wählen sollten.

Um all diese und viele weitere Fragen zu beantworten, beschlossen wir an einem „P-Seminar-Abend“, der am 02.10.18 stattfand, die Gelegenheit zu nutzen, um der Schulfamilie einen Einblick in unsere eigenen Seminare zu ermöglichen. Organisiert wurde der Abend auf Eigeninitiative von uns 12.-Klässlern.

Vier von acht P-Seminaren der Q12 erklärten sich bereit, ihre Seminare zu präsentieren: Den Beginn machte das P-Seminar Religion, das von seiner selbst organisierten Führung zum Thema „Reformation in und um Erlangen“ berichtete.

Das P-Seminar Physik zeigte in einem Video den Bau und die Landung ihres selbstgebauten Stratosphärenballons.
Einen Ausschnitt aus ihrem selbstgeschriebenen Theaterstück „Was bleibt“ führte das P-Seminar Deutsch auf.
Zum Schluss stellte das Sport-P-Seminar „Pupils are awesome“ zwei seiner Sportvideos vor, die nun auch auf YouTube zu finden sind.

Wir hoffen mit diesem Abend eine Tradition begonnen zu haben, die auch in den nächsten Jahren fortgeführt wird. Es war ein gelungener Abend, an dem wir unsere Projekte Interessierten vorstellen und die Hintergründe zu der Arbeit in den Seminaren beleuchten konnten.

Katharina Faik, Q12