Anmeldung

Termin: Dienstag, 07. Mai 2019, von 8 – 18 Uhr im 1. OG des Schulgebäudes. Bitte beachten Sie, dass das Parken auf dem Schulhof leider nicht gestattet ist.

Bitte bringen Sie mit:

  • ­ das Übertrittszeugnis im Original
  • ­ bei Übertritt von einer Mittelschule bzw. Realschule das Halbjahreszeugnis
  • ­ Geburts-/Abstammungsurkunde oder Familienstammbuch im Original (nur zur Einsicht)
  • ­ bei geschiedenen Eltern den Sorgerechtsbeschluss. Sollten Sie das gemeinsame Sorgerecht haben, müssen beide Elternteile auf der Anmeldung unterschreiben. Alternativ ist die Vorlage einer Einverständniserklärung des nicht anmeldenden Elternteils möglich.
  • ­ und - falls möglich - Ihr Kind :) !

Für Schülerinnen und Schüler, denen im Übertrittszeugnis die Eignung für den Besuch eines Gymnasiums nicht bestätigt wird bzw. die eine Privatschule besuchen, findet der Probeunterricht vom 14. Mai – 16. Mai 2019 am Gymnasium Fridericianum statt. Ein Merkblatt zum Probeunterricht wird bei der Anmeldung ausgeteilt.

Das Sekretariat steht für Auskünfte im Voraus unter der Tel. 09131/ 970029-0 gerne zur Verfügung.

Alle Anmeldeformulare stehen für Sie im Formular-Center zum Download bereit. Diese können ausgefüllt zur Anmeldung mitgebracht werden.

Der Lions-Club Erlangen unter der Präsidentschaft von Günter Härtl zeichnet das Marie-Therese-Gymnasium als Lions-Quest-Schule aus. Thomas Hofmann, Beauftragter für das Quest-Programm in Erlangen, würdigt mit einer Ehrentafel die seit dem Jahr 2000 am MTG praktizierte Sucht-Präventions-Arbeit. Lions Quest ist ein internationales Life-Skill-Programm

zur Förderung sozialer Werte bei Jugendlichen. Zwei Drittel der Lehrkräfte am MTG haben eine Ausbildung absolviert und wenden die Programm-Bausteine wie „Stärkung des Selbstvertrauens“ und „Mit Gefühlen umgehen“ in Schulklassen an. Das MTG erhält das seit 2010 existierende Qualitätssiegel bereits zum zweiten Mal und konnte bei der Bewertung mit einer außergewöhnlich hohen Punktzahl überzeugen. In enger Kooperation zwischen Lions-Club Erlangen und MTG konnte das Programm in den letzten 15 Jahren durchgeführt, evaluiert und weiterentwickelt werden. So war das MTG Pilotschule für „Erwachsen Handeln“-Einheiten für Schüler der Oberstufe.

„Den dreibeinigen Hocker des Selbstvertrauens – Fähigkeiten entwickeln, Anerkennung erhalten, Verantwortung übernehmen – kennen viele MTG-Schüler. Das macht Mut, auch Verantwortung in der Schule zu übernehmen.“, sagte Schülersprecherin Khadija Yawa, als sie zusammen mit MTG-Direktorin R. Strübing die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde entgegennahm. Frau Strübing würdigte das hohe Engagement des Lions-Club Erlangen. Diese Leistungen kämen direkt bei den Jugendlichen an. „Selbstbewusste und kommunikationsfähige Schüler können auch Drogen und Mobbing besser ablehnen.“, so der mit der Koordination des Programms am MTG beauftragte Lehrer Ralf Jung.