Anmeldung

Termin: Dienstag, 07. Mai 2019, von 8 – 18 Uhr im 1. OG des Schulgebäudes. Bitte beachten Sie, dass das Parken auf dem Schulhof leider nicht gestattet ist.

Bitte bringen Sie mit:

  • ­ das Übertrittszeugnis im Original
  • ­ bei Übertritt von einer Mittelschule bzw. Realschule das Halbjahreszeugnis
  • ­ Geburts-/Abstammungsurkunde oder Familienstammbuch im Original (nur zur Einsicht)
  • ­ bei geschiedenen Eltern den Sorgerechtsbeschluss. Sollten Sie das gemeinsame Sorgerecht haben, müssen beide Elternteile auf der Anmeldung unterschreiben. Alternativ ist die Vorlage einer Einverständniserklärung des nicht anmeldenden Elternteils möglich.
  • ­ und - falls möglich - Ihr Kind :) !

Für Schülerinnen und Schüler, denen im Übertrittszeugnis die Eignung für den Besuch eines Gymnasiums nicht bestätigt wird bzw. die eine Privatschule besuchen, findet der Probeunterricht vom 14. Mai – 16. Mai 2019 am Gymnasium Fridericianum statt. Ein Merkblatt zum Probeunterricht wird bei der Anmeldung ausgeteilt.

Das Sekretariat steht für Auskünfte im Voraus unter der Tel. 09131/ 970029-0 gerne zur Verfügung.

Alle Anmeldeformulare stehen für Sie im Formular-Center zum Download bereit. Diese können ausgefüllt zur Anmeldung mitgebracht werden.

Informatik

Inf FS 2015 01

vlnr.: Christine Altmann, Harald Luft, Sascha Knoll

Projekt Netzgänger 3.0

Schüler als Lehrer – ja bitte!

Icon MintSechzehn Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen sind im März bei Condrobs in München ausgebildet worden, um in den 5. Klassen Tutorien zu den Themen „Cybermobbing“,„Virtuelle Spielewelten“, „Soziale Netzwerke“ und „Smart im Netz vermitteln“ abzuhalten.

In der Woche vor den Osterferien fanden diese Tutorien – jeweils mit geteilten 5. Klassen und ein Elternabend, der auch von den „Peers“ und Herrn Leibfried von Condrobs gehalten wurde, statt.

Weiterlesen ...

Informatik 9

2016 10 17 computer kleinIn der 9. Klasse stehen das Arbeiten mit Tabellenkalkulationsprogrammen und die Darstellung der Informationsverarbeitung in Datenflussdiagrammen im Vordergrund.

Einzelne Lerninhalte sind:

1.) Tabellenkalkulationsprogramme:

  • Einfache Funktionen (z. B. MITTELWERT, MIN, MAX, RUNDEN).
  • WENN Funktion
  • Zeichen-Funktionen (ZEICHEN; CODE)
  • Logische Funktionen (UND; ODER; NICHT)
  • Verschachtelte Funktionen zur Auswertung komplexer Datenverarbeitungsprozesse.
  • Verknüpfungen in Tabellenblättern
  • mehrdimensionale Verknüpfungen

Weiterlesen ...

Caesar-Codierung

Julius Caesar benutzte für die Übermittlung von Nachrichten ein einfaches Verfahren, um seine Nachrichten zu verschlüsseln. Die Verschlüsselung, welche von Caesar häufig verwendet wurde, ergibt sich aus einer Verschiebung im Alphabet.

In einer Tabellenkalkulation werden die Funktionen ZEICHEN und  CODE verwendet. So werden Buchstaben zu Zahlen und man kann diese Zahlen nur wieder zu den richtigen Buchstaben zurückverwandeln, indem man die korrekte Zahl subtrahiert:

Inf 2016 10 17 Caesarexcel

Vorgehensweise:

  • Zu verschlüsselndes Worteingeben
  • ASCII-Code eingeben
  • Verschlüsselung eingeben 
  • Verschlüsselung zum Code addieren
  • Lösungsformel eingeben, um Verschlüsselung zu erhalten

Lehrkräfte Informatik am MTG

Altmann, Christine
Altmann, Christine
Mathematik / Physik
Kürzel:Atm
Stundenplan, Vertretungsplan, Systembetreuerin
Knoll, Sascha
Knoll, Sascha
Englisch / Geographie / Informatik
Kürzel:Knl
Fachbetreuung Informatik, Mitarbeit Systembetreuung
Luft, Harald
Luft, Harald
Musik / Informatik
Kürzel:Lu
Fachbetreuung Musik