Büt - Die Schüler:innen der Klassen 10A und 10C belegten dieses Jahr beim Wettbewerb „Jugend und Fantasie“ der VR-BANK mit ihrem Kunstprojekt „Graffiti“ den 4. Platz mit einem Preisgeld von 1.100 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Das Projekt:

Unsere Wirklichkeitswahrnehmung wird zum einen stark von Bildern durch digitale Nachrichtenkanäle, sozialen Medien (Instagramm, Facebook, Twitter, TikTok) bestimmt. Zum anderen begegnen wir Bildern jeden Tag auf der Straße in Form von Werbung und Street Art. Graffiti ist ein Gegensatz zum Mainstream und gleichzeitig jugendlicher Ausdruck, Statement und Protest. Es ist für uns eine Möglichkeit uns auszudrücken, eine Art Sprachrohr, um unsere Messages in die Welt zu tragen.

Wir beschäftigten uns im Kunstunterricht damit, wie und wo Medienbilder uns umgeben und die Wahrnehmung unserer Lebenswelt beeinflussen. Wir legten digitale Bilderdatenbanken an und collagierten in Gruppen verschiedene Motive. Unsere digitalen Collagen behandelten Themen wie Krieg und Frieden, Klimakrise, Nachhaltigkeit, aber auch Schönheitsideale - generell Themen, die uns alle angehen. Diese digitalen Collagen wandelten wir schließlich mithilfe des Ipads zu Schablonen für großformatige Graffiti um. Diese können jetzt auf Kartons, ausgewiesene Schulwände und legale graffiti walls gesprüht werden.

Ku 2022 Wettbewerb

Lehrkräfte Kunst am MTG

Büttner, Bettina
Büttner, Bettina
Kunst
Kürzel:
Silberhorn, Nina
Silberhorn, Nina
Kunst
Kürzel:Si
Werner, Corinna
Werner, Corinna
Kunst
Kürzel:Geh