Das Leitfach der politischen Bildung Fach Sozialkunde ist als Leitfach der politischen Bildung am Gymnasium Pflichtfach für alle Schüler in den Jahrgangsstufen 10 mit 12. In seinem Zentrum stehen der Mensch als soziales und politisches Wesen (Zoon politikon), die wichtigsten Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Mitgestaltung der internationalen Politik.

ÜbergeordneteErziehung zur Demokratie Zielsetzung ist, die Schüler auf der Grundlage des Menschenbildes der Demokratie zu eigenverantwortlichem Handeln, Urteilsfähigkeit und zur Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu erziehen.


Der Unterricht vermittelt den Schülern die Fähigkeit, gegenwärtiges Geschehen Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im nationalen wie internationalen Rahmen auf historische Entwicklungen zu beziehen, was durch eine Zusammenarbeit der Fächer Sozialkunde und Geschichte sowie die Korrelation ihrer Lehrplaninhalte befördert wird. Als Orientierungshilfe werden Kategorien zum Verständnis der komplexen Welt der Gegenwart sowie des aktuellen Geschehens erarbeitet. Der rasche Wandel in Staat und Gesellschaft wird im Hinblick auf die grundlegenden Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewusstgemacht. Dabei wird von einer prinzipiellen Offenheit der Zukunft ausgegangen. Gestaltungsspielräume und alternative Lösungsansätze für die Bewältigung aktueller und künftiger Probleme werden aufgezeigt und erörtert.

Ziele und Inhalte
Sozialkunde vermittelt die Kenntnis Vermittlung von Kompetenzendes gesellschaftlichen Systems und seiner Entwicklung sowie des politischen Prozesses auf nationaler wie internationaler Ebene. Daneben erwerben die Schüler auch eine Reihe fachspezifischer Kompetenzen und Fertigkeiten. Sie lernen den Umgang mit Verfassungstexten, üben die Beschaffung von Informationen ein, analysieren Tabellen, Schaubilder sowie Statistiken und stellen Arbeitsergebnisse visuell dar. In der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Themen erweitern sie ihre Medien-, Kommunikations- und Präsentationskompetenz. Wo immer möglich, wird altersangemessen an das aktuelle Geschehen angeknüpft werden. All dies befähigt die Schüler, auf Sachkenntnis beruhende, begründete und reflektierte Urteile zu bilden und Handlungskompetenzen zu entwickeln.
Durch die Eröffnung unterschiedlicher Zugänge zum Verständnis von Staat und Gesellschaft wird im Fach Sozialkunde Bewusstsein für die Komplexität gesellschaftlicher und politischer Vorgänge sowie aktueller Entwicklungen vermittelt. Einstellungen und Werthaltungen, die aus dem Grundgesetz abzuleiten sind, werden entwickelt und gefördert. Das im Lehrplan ausgewiesene begriffliche Grundwissen aus den angeführten Bereichen sowie die erworbenen Kompetenzen stellen das nachhaltige Lernen sicher.
Einen Überblick über die Inhalte der Jahrgangsstufen 10 mit 12 gibt die folgende Übersicht. Die Reihenfolge der Themengebiete innerhalb der einzelnen Jahrgangsstufen kann gegebenenfalls umgestellt werden. Im zweistündigen Profilfach Sozialkunde werden die Themen der Jahrgangsstufen 11 und 12 vertieft behandelt.

Jgst. Inhalte
10 • Grundlagen unserer Verfassungsordnung
• Mitwirkungsmöglichkeiten in der demokratischen Gesellschaft im Überblick
• Grundzüge der politischen Ordnung in Deutschland
• Fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt mit Geschichte
11 • Struktur und Wandel der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland
• Grundzüge politischer Systeme der Gegenwart
12

• Europäische Einigung
• Frieden und Sicherheit als Aufgabe der internationalen Politik
• Herausforderungen für die Politik in einer globalisierten Welt

  

Lehrplan Sozialkunde 10.Klassen

Das Fach Sozialkunde wird als Leitfach der politischen Bildung am Sprachlichen, Naturwissenschaftlich-technologischen und Musischen Gymnasium in Jahrgangsstufe 10 erstmals unterrichtet. Die Jugendlichen erwerben Grundkenntnisse über die Bedeutung der Menschenwürde und die Wertordnung des Grundgesetzes sowie über den politischen Prozess. Dabei greifen sie auf historisches Wissen zum 20. Jahrhundert zurück und auf Aspekte der politischen Bildung aus anderen Fächern. Das Fach ermöglicht einen Einblick in das Zustandekommen von politischen Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene und leistet einen wesentlichen Beitrag zur individuellen Wertorientierung auf der Grundlage eines freiheitlichen Menschenbildes. Themen und Methoden fördern Interesse und Verständnis für aktuelle Entwicklungen. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts mit Geschichte [→ G 10.4] verstehen die Schüler beispielhaft Zusammenhänge zwischen gegenwärtigen Herausforderungen und historisch gewachsenen Bedingungen.
Die Schüler lernen, mit dem Grundgesetz und der Bayerischen Verfassung zu arbeiten. Eine wichtige Rolle kommt der Auswertung aktueller Nachrichten und der Arbeit mit statistischem und visualisierendem Material zu. Zudem können persönliche Begegnungen mit Mandatsträgern und anderen Experten das Verständnis der sozialen und politischen Wirklichkeit vertiefen.

Im Hinblick auf das Erfordernis einer engen Zusammenarbeit mit dem Fach Geschichte sowie auf das den Sozialkundeunterricht mitprägende Aktualitätsprinzip bietet sich je nach den örtlichen Verhältnissen eine Umstellung der Reihenfolge sowie eine Verknüpfung von Inhalten verschiedener Themenbereiche an.

In der Jahrgangsstufe 10 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • Grundgesetz: Wertordnung; Menschenwürde als zentrales Prinzip; Grundrechte
  • Rechtsstaat, Demokratie, Bundesstaat
  • Prinzipien der Art. 1 und 20 sowie des Art. 79 Abs. 3 GG als unveränderbarer Verfassungskern
  • Mitwirkungsmöglichkeiten im politischen Prozess auf Bundes- und Landesebene
  • politische Institutionen und ihr Zusammenwirken auf Bundesebene im Überblick
  • Achtung der Menschenwürde und der demokratischen Grundwerte
  • Bereitschaft, sich über aktuelle Entwicklungen und Zusammenhänge in Politik und Gesellschaft zu informieren
  • Bereitschaft, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen

Wir arbeiten mit folgendem Lehrbuch:
Mensch und Politik 10. Schroedel-Verlag. 18,95 Euro


Sozialkunde – 11. und 12. Jahrgangsstufe

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 wird der im Vorjahr im Fach Sozialkunde begonnene dreijährige Lehrgang fortgesetzt. Die Schüler vertiefen ihr bereits erworbenes politisches Wissen und ordnen es in größere Zusammenhänge ein. Der Unterricht gibt ihnen dabei Gelegenheit, für den Bereich der politischen Bildung grundlegende Einstellungen und Haltungen fortzuentwickeln. Die Auseinandersetzung mit wesentlichen Aspekten der Sozialstruktur und des sozialen Wandels in der Bundesrepublik lässt die Schüler die damit verbundenen Herausforderungen für Staat und Gesellschaft erkennen. Sie wissen um deren Komplexität und lernen, Auswirkungen auf das eigene Handeln wie auch auf die gesamte Gesellschaft abzuschätzen.
Über die Abgrenzung zu politischen Ordnungen, die individuelle Freiheitsrechte verweigern oder stark einschränken, wird den Schülern die Bedeutung demokratischer Grundwerte und der sie sichernden Strukturen in Gegenwart und Zukunft deutlich. Die Schüler beschäftigen sich mit Aspekten der internationalen Politik und Herausforderungen der Globalisierung, was sie dazu befähigt, ihr Weltverständnis weiterzuentwickeln und ihre Wertvorstellungen auszudifferenzieren. Das Fach Sozialkunde leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Befähigung zu überlegtem und zielgerichtetem Handeln und fördert die Entwicklung der Schüler zu verantwortungsbewussten Staatsbürgern.
Der Sozialkundeunterricht zielt immer wieder darauf ab, aktuelle Beispiele und Entwicklungen einzubeziehen, wodurch dem Bedürfnis der Schüler nach Beschäftigung mit der politischen und sozialen Wirklichkeit Rechnung getragen wird. Wie auch in der Jahrgangsstufe 10 ermöglichen die Lerninhalte des Fachs Sozialkunde eine enge Zusammenarbeit mit Geschichte, was zur Stärkung und Vertiefung des historisch-politischen Bewusstseins der Schüler beiträgt.

In den Seminaren erhalten die Jugendlichen Gelegenheit zu wissenschaftspropädeutischer Arbeit im Zusammenhang mit sozialkundlichen Fragestellungen sowie Unterstützung bei ihrer beruflichen Orientierung.


Jahrgangsstufe 11

Sk 11.1 Struktur und Wandel der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland
Die Schüler lernen die Grundzüge der Sozialstruktur der Bundesrepublik Deutschland, deren Voraussetzungen und aktuelle Entwicklungen näher kennen. Dabei erschließt sich ihnen die Bedeutung des sozialen Wandels für den Einzelnen und die Gesellschaft in den Bereichen Bevölkerungsstruktur und Familie sowie Arbeits- und Berufswelt, sodass sie mittel- und langfristige Entwicklungen auch in die eigene Lebensplanung einbeziehen können. Sie verschaffen sich ferner einen Überblick über die soziale Differenziertheit unserer Gesellschaft. Schließlich richtet sich der Blick auf die soziale Ordnung der Bundesrepublik Deutschland und den Zusammenhang von gesellschaftlichen Veränderungen und politischen Entscheidungen.

Sk 11.2 Grundzüge politischer Systeme der Gegenwart
Aufbauend auf den in der Jahrgangsstufe 10 erworbenen Kenntnissen zur Verfassungsordnung und den demokratischen Strukturen in Deutschland setzen sich die Schüler mit grundsätzlichen Fragen zu demokratischen und diktatorialen Ordnungen auseinander und entwickeln eine wertorientierte Position. Dabei wird ihnen die freiheitssichernde Grundorientierung der Demokratien in ihren verschiedenen Ausgestaltungen und ihrer Bedeutung für den Einzelnen deutlich. Sie erkennen, dass demokratische Ordnungen das Engagement des Einzelnen erfordern und eine Reaktion auf Entwicklungen in Staat und Gesellschaft ermöglichen. Ihnen wird ferner bewusst, dass die Zukunftsfähigkeit demokratischer Ordnungen immer auch daran gemessen wird, wie sie aktuellen und künftigen Herausforderungen gerecht werden.

Wir arbeiten mit folgendem Lehrbuch:
Mensch und Politik 11. Schroedel-Verlag. 20,50 Euro


Jahrgangsstufe 12

Sk 12.1 Aspekte der europäischen Einigung
Indem sich die Schüler mit dem aktuellen Stand des europäischen Integrationsprozesses beschäftigen, Kenntnisse über Zuständigkeiten und Zusammenwirken von EU-Organen erwerben sowie die Wechselwirkung zwischen Europäischer Union und Nationalstaaten an einem Beispiel untersuchen, erlangen sie Einblick in die Bedeutung der Gemeinschaft für die Mitgliedsstaaten. Sie begreifen die Intensivierung europäischen Bewusstseins und den europäischen Einigungsprozess als Herausforderung für Gegenwart und Zukunft und setzen sich exemplarisch mit einem aktuellen Reformvorschlag zur Weiterentwicklung der EU auseinander.

Sk 12.2 Frieden und Sicherheit als Aufgabe der internationalen Politik
Ausgehend von möglichen Gefährdungen von Frieden und Sicherheit erhalten die Schüler einen Einblick in die Bedeutung von Friedenssicherung und lernen Grundlagen der Politik im internationalen Rahmen kennen. Sie gewinnen einen Überblick über die zentralen internationalen staatlichen Organisationen der kollektiven Friedenssicherung und setzen sich anhand eines Beispiels mit multinationaler Kooperation zur Konfliktbewältigung auseinander. Sie erörtern Chancen und Probleme der europäischen Zusammenarbeit in der Sicherheitspolitik und gehen auf die Rolle der Bundeswehr bei Friedensmissionen ein.

Sk 12.3 Herausforderungen für die nationale Politik in einer globalisierten Welt
Die Schüler erfahren, wie die deutsche Außenpolitik von unterschiedlichen Einflussfaktoren und verfassungsrechtlichen Vorgaben mit bestimmt und von internationalen Entwicklungen beeinflusst wird, und analysieren anhand von außenpolitischen Fragestellungen Zielkonflikte und Strategien. Sie erlangen einen Überblick über grundlegende Merkmale der Globalisierung und deren unterschiedliche Dimensionen. Dabei wird ihnen bewusst, dass globale Entwicklungen zu neuen Herausforderungen führen. In diesem Zusammenhang diskutieren sie Chancen sowie Probleme der Globalisierung für die nationale Politik.

Wir arbeiten mit folgendem Lehrbuch:
Mensch und Politik 12. Schroedel-Verlag. 19,95 Euro

Lehrkräfte Sozialkunde am MTG

Barth Dr., Erwin
Barth Dr., Erwin
Deutsch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:Bar
Fürst, Manuel
Fürst, Manuel
Englisch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:
Schmidt-Tychsen, Ingo
Schmidt-Tychsen, Ingo
Englisch / Sozialkunde
Kürzel:ST
Teufel, Florian
Teufel, Florian
Deutsch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:Tfl
Fachbetreuung G./Sk., Personalrat