Lehrpläne

Das Leitfach der politischen Bildung Fach Sozialkunde ist als Leitfach der politischen Bildung am Gymnasium Pflichtfach für alle Schüler in den Jahrgangsstufen 10 mit 12. In seinem Zentrum stehen der Mensch als soziales und politisches Wesen (Zoon politikon), die wichtigsten Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Mitgestaltung der internationalen Politik.

ÜbergeordneteErziehung zur Demokratie Zielsetzung ist, die Schüler auf der Grundlage des Menschenbildes der Demokratie zu eigenverantwortlichem Handeln, Urteilsfähigkeit und zur Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu erziehen.

Weiterlesen ...

Besuch: Jugendoffizierin der Bundeswehr

Sie informierte über die verfassungsmäßigen Voraussetzungen  und Grundsätze von Bundeswehreinsätzen, über verschiedene Einsatzgebiete, in denen Soldaten der Bundeswehr Aufgaben übernommen haben, über die jeweiligen technischen, personellen, gesellschaftlichen und politischen Probleme und vieles andere. Dabei konnte sie immer wieder aus eigenen Erfahrungen schöpfen und die Theorie mit den praktischen und menschlichen Seiten der Sicherheitspolitik verbinden. Fragen der Schüler wurden sachlich und kompetent beantwortet, Sorgen und Bedenken ernst genommen und offen diskutiert.

Weiterlesen ...

Besuch im Heimatministerium

Im Rahmen des "Lernortes Staatsregierung" begrüßte Finanz-und Heimatminister Dr. Markus Söder 33 SuS des Städt. MTG gemeinssam mit Staatssekretär Albert Füracker im Nürnberger Heimatministerium. "Das vor etwa zwei Jahren neu gegründete Heimatministerium ist Leistungszentrum für den ländlichen Raum. Das Haus am Lorenzer Platz in Nürnberg hat sich zum Dreh-und Angelpunkt für Konzepte und Strategien für den ländlichen Raum entwickelt", stellte Söder bei der Begrüßung fest. Der Staatsminister lieferte einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben des Heimatministeriums und beantwortete anschließend die zahlreichen Fragen des SuS der 10. Jahrgangsstufe.

Der Informationstag "Lernort Staatsregrierung" soll den SuS in Bayern Stellung und Aufgaben der Staatsregierung näher bringen. Im Rahmen eines Gesprächs erfuhren die SuS von Politiker und leitenden Ministerialbeamten Fakten, Probleme, Anliegen, Anregungen, u.a. auch über das "Herz der Staatsregierung", der Staatkanzlei, in München. Es wurden die Gründung und die Zielsetzung des Finanz-und Heimatministeriums erläutert wie auch die Abläufe über den "Kommunalen Finanzausgleich und das Regionalmanagement". Bei einem Rundgang durchs Haus bekam die "Delegation aus Erlangen" einen Einblick in die Aufgaben des in Deutschland einzigartigen Heimatministeriums in der Frankenmetropole. Die bald 100 Mitarbeiter kümmern sich um Belange wie Behördenverlagerung, Breitbandausbau, Digitale Erschließung oder Landesplanung.

Nach dem Besuch der einzigen ministerialen Dienststelle außerhalb der Landeshauptstadt München nahm die Schulklasse unter Begleitung der beiden Organisatoren des Kultusministeriums, Herrn Kolitsch und Frau Lauterbach, zusammen mit den begleitenden Lehrkräften, Dr. E. Barth und E. Descher, an einer abrundenen Führung auf der Kaiserburg teil. Dabei rückte immer wieder das Motto des "staatlichen Regierungshandelns" vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit in den Mittelpunkt der sehr informativen Ausführungen. Dem Finanz-und Heimatministerium untersteht nämlich auch die bayerische Schlösserverwaltung.

Am Gedränge der gleichzeitig stattfindenden Eröffnung des Christkindlmarktes vorbei ging es zurück in die heimatlichen Gefilde Erlangens. Dr. Barth

Lehrkräfte Sozialkunde am MTG

Barth Dr., Erwin
Barth Dr., Erwin
Deutsch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:Bar
Fürst, Manuel
Fürst, Manuel
Englisch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:
Schmidt-Tychsen, Ingo
Schmidt-Tychsen, Ingo
Englisch / Sozialkunde
Kürzel:ST
Teufel, Florian
Teufel, Florian
Deutsch / Geschichte / Sozialkunde
Kürzel:Tfl
Fachbetreuung G./Sk., Personalrat