Anmeldung

Termin: Dienstag, 07. Mai 2019, von 8 – 18 Uhr im 1. OG des Schulgebäudes. Bitte beachten Sie, dass das Parken auf dem Schulhof leider nicht gestattet ist.

Bitte bringen Sie mit:

  • ­ das Übertrittszeugnis im Original
  • ­ bei Übertritt von einer Mittelschule bzw. Realschule das Halbjahreszeugnis
  • ­ Geburts-/Abstammungsurkunde oder Familienstammbuch im Original (nur zur Einsicht)
  • ­ bei geschiedenen Eltern den Sorgerechtsbeschluss. Sollten Sie das gemeinsame Sorgerecht haben, müssen beide Elternteile auf der Anmeldung unterschreiben. Alternativ ist die Vorlage einer Einverständniserklärung des nicht anmeldenden Elternteils möglich.
  • ­ und - falls möglich - Ihr Kind :) !

Für Schülerinnen und Schüler, denen im Übertrittszeugnis die Eignung für den Besuch eines Gymnasiums nicht bestätigt wird bzw. die eine Privatschule besuchen, findet der Probeunterricht vom 14. Mai – 16. Mai 2019 am Gymnasium Fridericianum statt. Ein Merkblatt zum Probeunterricht wird bei der Anmeldung ausgeteilt.

Das Sekretariat steht für Auskünfte im Voraus unter der Tel. 09131/ 970029-0 gerne zur Verfügung.

Alle Anmeldeformulare stehen für Sie im Formular-Center zum Download bereit. Diese können ausgefüllt zur Anmeldung mitgebracht werden.

Mi., 13.15-14.15 | Herr Heinisch | 8.-10. Klasse

Im Laufe der Menschheitsgeschichte wurden und werden immer wieder folgende Fragen in gleicher oder ähnlicher Form gestellt: „Woher kommen wir?“, „Was sind (oft allzu) menschliche Grunderfahrungen im Mythos?“, Wie kann ich als Einzelner und in einer Gemeinschaft glücklich leben?“ Wieviel Menschliches steckt in Literatur und Kunst?“ Woher kommt unser politisches und naturwissenschaftliches Verständnis?“, „Woher kommen viele unserer Fremdwörter und Fachtermini?““

Passende Antworten auf diese zeitlos aktuellen Problemstellungen finden sich im antiken Griechenland, was leider oft in Vergessenheit gerät. Angetrieben vom Staunen, das Aristoteles als Ursache allen Philosophierens ansieht, machen wir uns auf eine Reise (hoffentlich keine „Odyssee“!) durch die antike Welt und stoßen dabei immer wieder auf interessante archetypische Grundmuster, bahnbrechende Schöpfungen und Entdeckungen griechischer Dichter, Dramaturgen und, Denker sowie Staunenswertes im Bereich Politik, Kunst und Naturwissenschaft. Man denke nur an unsere Demokratie, den Schöpfergeist des Archimedes, den tragischen König Ödipus, die Akropolis in Athen, den „nichts wissenden“ Sokrates sowie den Urvater der europäischen Literatur, Homer. Möge manchem von uns wie Archimedes ein begeistertes „Heureka“ (Ich hab´s gefunden.) über die Lippen kommen!

Pfingsten werden zudem Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe, die am Ende des Schuljahres die schriftliche Prüfung (Übersetzung eines Cicero-Texts) zum Erwerb des Großen Latinums ablegen wollen, auf diese Prüfung in Form von Übungstexten vorbereitet.