Anmeldung

Termin: Dienstag, 07. Mai 2019, von 8 – 18 Uhr im 1. OG des Schulgebäudes. Bitte beachten Sie, dass das Parken auf dem Schulhof leider nicht gestattet ist.

Bitte bringen Sie mit:

  • ­ das Übertrittszeugnis im Original
  • ­ bei Übertritt von einer Mittelschule bzw. Realschule das Halbjahreszeugnis
  • ­ Geburts-/Abstammungsurkunde oder Familienstammbuch im Original (nur zur Einsicht)
  • ­ bei geschiedenen Eltern den Sorgerechtsbeschluss. Sollten Sie das gemeinsame Sorgerecht haben, müssen beide Elternteile auf der Anmeldung unterschreiben. Alternativ ist die Vorlage einer Einverständniserklärung des nicht anmeldenden Elternteils möglich.
  • ­ und - falls möglich - Ihr Kind :) !

Für Schülerinnen und Schüler, denen im Übertrittszeugnis die Eignung für den Besuch eines Gymnasiums nicht bestätigt wird bzw. die eine Privatschule besuchen, findet der Probeunterricht vom 14. Mai – 16. Mai 2019 am Gymnasium Fridericianum statt. Ein Merkblatt zum Probeunterricht wird bei der Anmeldung ausgeteilt.

Das Sekretariat steht für Auskünfte im Voraus unter der Tel. 09131/ 970029-0 gerne zur Verfügung.

Alle Anmeldeformulare stehen für Sie im Formular-Center zum Download bereit. Diese können ausgefüllt zur Anmeldung mitgebracht werden.

Mo, 13.00-14.00 | Hr. Weisel | Klasse 8-12

Icon MintAlles SMART, oder was? Ob Tablet, ferngesteuertes Spielzeug oder der moderne Toaster - alle sollen „schlau“ sein. Im Allgemeinen ist das Herz oder vielmehr das Gehirn dieser verSMARTung schlichtweg ein Microcontroller. Ein derartiges miniaturisiertes Gerät, welches Steuerungs- und Regelungsaufgaben übernehmen kann ist dieser Tage für ein bis zwei Euro erhältlich. Warum also nicht in der Praxis verstehen lernen, was einen modernen Menschen täglich umgibt.

Schülerinnen und Schüler können in diesem Kurs lernen mit ihrem eigenen Equipment wie Microcontrollern und Steckbrettern (auch liebvoll breadboards genannt), was elektronische Bauteile sind, wie sie zu einer funktionierenden „Maschine“ kombiniert werden und was letztlich erforderlich ist, um programmierseitig das zu erreichen, was man mit dem Gerät beabsichtigt. Der CAD-Wahlkurs sowie der 3D-Drucker spielen uns dabei sehr in die Hände!

Des weiteren lernen die jungen Talente was hinter einer Leiterplatine steckt, wie man sie als Prototyp verwendet, welche Bestückungsvarianten und Verdrahtungen in Frage kommen und sie erhalten einen praktischen Einblick in diverse Löttechniken. Ferner ist eine Exkursion zum FAU-FabLab angedacht.